Templer News

Gibt es den Zufall wirklich? Was meinen Sie?

on 6. August 2016

Gibt es den Zufall wirklich, liebe Schwestern, liebe Brüder,
liebe Besucher und Beobachter des Templer-Ordens,

„Der Zufall ist das sanfte Ruhekissen jener, die das Göttliche, Sinnvolle und den Kreaturen ein Ziel Zuweisende aus dem Kosmos ausscheiden möchten, zugunsten der Fabel, das All sei jenseits jeder Sinnverwirklichung ganz nebenher und absolut von selber zustande gekommen.“ -Herbert Fritsche

Je länger wir uns mit dem Thema „Ungewöhnliche Phänomene“ beschäftigen, umso deutlicher wird, dass wir über viele Dinge wenig bis keine Ahnung haben. Daher sind auch viele Zusammenhänge über Geschehnisse nicht erkennbar. Was nicht 100%ig durch heutige Logik und Vernunft anerkannt werden kann, wird nicht akzeptiert. Der normale Mensch neigt dann gerne dazu, von Zufall zu sprechen. Nicht-Existent ist, was der menschliche Geist nicht versteht.

Aber hinter allem stehen dennoch Gesetzmäßigkeiten des Kosmos. Diese Gesetzmäßigkeiten nicht zu kennen, kann für den Menschen gefährlich sein. Denn obwohl wir sie nicht verstehen, unterliegen wir ihnen doch.

Für Geschehnisse, die wir nicht erklären können, wird der Begriff des Zufalls verwendet. So drücken es auch neue Lexika aus:
„Zufall ist ein unvorhergesehenes Ereignis, das durch das Zusammenwirken von Ursachen entsteht, die nicht zueinander hingeordnet scheinen“.

Gibt es also einen Zufall oder unterliegt jedes Ereignis einer Gesetzmäßigkeit?
Sind Krankheiten, Unfälle, Kriege Launen der Natur oder ist ihr Vorhandensein gesetzmäßig?
Wird man zufällig oder gesetzmäßig in eine arme oder steinreiche Familie geboren?

Fährt jemand mit einem Auto, unterliegt er den Gesetzen der Schwerkraft, der Aerodynamik, der Energieumwandlung usw. Fährt er mit dem gleichen Wagen gegen einen Baum, so geschieht dieser Unfall nicht „zufällig“, sondern unterliegt ebenso einem Gesetz.
Schon der Name Kosmos sagt ja aus, dass alles einer Gesetzmäßigkeit unterliegt. In einem Kosmos ist also kein Platz für einen Zufall.
Würde in einer „Ordnung“ (Computerprogramm) auch nur ein winziges Detail „nicht berechenbar“ und „nicht gesetzmäßig“, also „zufällig“ geschehen, würde sich der Kosmos in ein Chaos verwandeln.
Auch wenn wir einen Würfel genügend oft werfen, entsteht eine gesetzmäßige Kurve. Jede Zahl kommt nämlich gleich häufig vor.

Was zuerst gesetzmäßig nicht erkennbar ist, muss noch lange nicht „zufällig“ sein.
Wir müssen also festhalten: Alles, aber auch wirklich alles Geschehen im Universum unterliegt Gesetzmäßigkeiten. Oft fällt es nur schwer, die entsprechende Gesetzmäßigkeit zu erkennen.
Und: Die Gesetze besitzen immer Gültigkeit und Wirkung, auch dann, wenn der einzelne Mensch das Gesetz nicht kennt.

Eine beliebige Ursache (z.B. Handlung) erzeugt eine dem Gesetz entsprechende Wirkung.
Das Wort „Zufall“ drückt dies eigentlich auch schon aus: es fällt jemandem etwas gesetzmäßig zu.

In diesem Zusammenhang ist das Gesetz von Ursache und Wirkung das wichtigste Gesetz überhaupt. Nur wo eine Ursache ist, kann auch eine Wirkung sein. Anders herum muss aber auch jede Wirkung ihre Ursache haben. Vor jedem Ereignis steht eine ursächliche Handlung.
Wenn wir akzeptieren, dass Gedanken die Realität steuern, dass der Geist Macht hat über die Materie (Schwere, Wärme, Herzschlag beeinflussen), was liegt also näher als die Frage nach dem richtigen Denken?
Jeder Gedanke ist eine Ursache und jeder innere oder äußere Zustand ist eine Wirkung.
Was immer wir machen und erleben, alle Ereignisse und Umstände unserer Existenz sind Reaktionen unseres Unterbewusstseins auf unsere Gedanken.
Materie unterliegt dem Geist und richtet sich nach diesem aus.

„Mir geht es so schlecht…“, „die Arbeit macht mir keinen Spaß…“, „der Partner ist der falsche…“ – stelle dir die Wirkungen vor. Die Ursache für eine neue negative Wirkung wurde geschaffen! Es entsteht ein Teufelskreis.

Ergebnis: Es gibt keine äußeren Einwirkungen – jeder ist für seine Handlungen und Taten und damit auch für sein Schicksal selbst verantwortlich.

Gott zum Gruße

Bruder Gerald
Der Templer-Orden

Besuchen Sie uns auch in Facebook und kommentieren Sie dort unsere Beiträge unter Hier geht es zum Facebook- Site des Templer-Ordens

 

P.S.
Wer sich interessiert, als Schwester oder Bruder dem Ritterorden der Templer beizutreten oder auch auf einem Ordenskapitel als Gast teilzunehmen, der kann sich gerne mit dem Kontaktformular beim Orden melden.

  • Templer_Schwert
TemplerGibt es den Zufall wirklich? Was meinen Sie?